Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
24.11.2016 11:43

Landeswettbewerb 2017 ausgeschrieben

LfULG und LSK schreiben gemeinsamen Landeswettbewerb "Gärten in der Stadt" 2017......[mehr]

23.10.2016 09:53

Verbesserte Versicherungsbedingungen

KVD verbessert den Versicherungsschutz in den Gruppenverträgen zum 1. Januar 2017. Informieren......[mehr]

02.10.2016 09:28

LSK beim „Tag der Sachsen“ 2016

---> hier informieren...[mehr]

Ein neues Format für Lastschriften an Banken und Sparkassen

Ein Anwender aus dem Gebiet Dresden teilte uns mit, dass nach der Erzeugung der Lastschriftdatei und der Übernahme ins Onlinebanking bei der ostsächsischen Sparkasse, trotz mehrerer Versuche, diese mit der Meldung: „XML-Datei nicht gültig“ nicht akzeptiert wurde. Die letzte Abbuchung vom August 2016 wäre allerdings problemlos gelaufen.

Offiziell heißt es dazu: „Seit dem 21. November 2016 ist SEPA 3.0 in Kraft getreten. Nachdem SEPA die länderspezifischen Bankleitzahlen und Kontonummern abgelöst hat, plant die deutsche Kreditwirtschaft nun konsequent weitere Anpassungen. Die Version SEPA 3.0 zur Spezifikation der Datenformate für den SEPA-Zahlungsverkehr bringt insbesondere Veränderungen für das Lastschriftverfahren. Auf dem SEPA-Datenformat basiert fast der gesamte europäische Zahlungsverkehr – allen voran Lastschriften und Überweisungen. Mit der Markteinführung von SEPA 3.0 neigt sich die Laufzeit älterer Formate ihrem Ende zu. Die Formate 2.5 bis 2.9 müssen noch mindestens bis November 2017 akzeptiert werden. Für das Format 2.4 besteht allerdings ab November 2017 kein Annahmezwang. Die Post- und Hypo-Vereinsbank kündigten bereits an, im Zuge der Umstellung dieses Format nicht mehr zu unterstützen.“

Die KGV Software arbeitet seit langem mit SEPA 2.5. Somit können alle Anwender – egal, welche KGV-Version sie nutzen – bis November 2017 den Lastschrifteinzug über Onlinebanking durchführen. Kommt es dennoch zu Fehlermeldungen, sollte Rücksprache mit der jeweiligen Bank genommen werden.
Die Umstellung unserer Software ist vollzogen. Wir befinden uns derzeit in der Testphase, die nächste Version (KGV 2.2.9) wird SEPA 3.0 beinhalten. Unter „Hilfe“ – „Update-Information“ werden wir nochmals explizit darüber informieren. Seitens der EU wurde jedoch bereits darauf hingewiesen, dass ab November 2017 SEPA 3.1 zum Einsatz kommt – auch hierfür wird es einen Einführungszeitraum von ca. einem Jahr geben. Diese erneute Umstellung werden wir jedoch erst Mitte 2018 vornehmen, da anfangs meist „Startprobleme“ auftreten, die nach einer gewissen Zeit bereinigt sind. Wichtig ist für die Anwender, die zum Jahresende 2017 Lastschriftverfahren durchführen wollen: Vorher das Update Version 2.2.9 durchführen, nach November 2017 ist ein Arbeiten mit älteren KGV-Versionen nicht mehr möglich.
Lothar Fritzsch, Leiter AG "Neue Medien"