Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
24.11.2016 11:43

Landeswettbewerb 2017 ausgeschrieben

LfULG und LSK schreiben gemeinsamen Landeswettbewerb "Gärten in der Stadt" 2017......[mehr]

23.10.2016 09:53

Verbesserte Versicherungsbedingungen

KVD verbessert den Versicherungsschutz in den Gruppenverträgen zum 1. Januar 2017. Informieren......[mehr]

02.10.2016 09:28

LSK beim „Tag der Sachsen“ 2016

---> hier informieren...[mehr]

Briefe kostengünstig und effektiv versenden

Die Ausarbeitungen von Herrn Koch aus Dresden zu diesem Thema sind brillant und sollten deshalb den Gartenfreunden nicht vorenthalten werden. Der Vorstand seines Vereines hat zweimal jährlich etwa 360 Briefe zu versenden. Vom Aufwand und den Kosten schon ein Mammutprogramm, deshalb suchte der Vorstand nach einer effektiven Lösung. Aus diesem Grund wurden vom Verein nachfolgende Anbieter getestet:

  • E-Post,
  • ebrief.de,
  • confidence-center,
  • onlinebrief24.de und
  • briefdruckzentrum.de

Hier nun seine Erfahrungen mit den einzelnen Anbietern:

E-Post: Das Portal wird von der Deutschen Post betrieben. Das System scheint von der Datensicherheit her sehr sicher zu sein, jedoch ist eine umständliche Authentifizierung erforderlich. Es eignet sich wahrscheinlich sehr gut für den elektronischen Briefverkehr (Onlinebrief). Leider für uns momentan nicht zu gebrauchen, da an das Adressenfeld Forderungen gestellt werden, die vom KGV-Programm bisher nicht erfüllt werden können (ungedruckte Freiräume im Adressenfeld). Keine Serienbrieffunktion. Bis zu drei Blatt je Standardbrief kosten 0,60 Euro.

ebrief.de: Betreiber ist die Pin-Mail AG. Hier steht keine Serienbrieffunktion für pdf-Serien-Dokumente zur Verfügung. Für uns deshalb nicht nutzbar. Bis zu drei Blatt pro Standardbrief kosten 0,56 Euro inkl. Mehrwertsteuer.

onlinebrief24.de: Betreiber ist die Letterei.de GmbH & Co. KG, Groß Gerau. Das Portal ist ausschließlich für Gewerbetreibende und die öffentliche Hand zugelassen. Ansonsten würde es auch unseren Bedingungen genügen. Das Treiberprogramm arbeitet jedoch sehr langsam und neigt zum Einfrieren. Ein Blatt je Standardbrief kostet 0,77 Euro, 2 Blatt 0,85 Euro inkl. Mehrwertsteuer.

confidence-center: Betreiber ist die CONFIDENCE CENTER Information Logistics AG Grunewaldstr. 22, 12165 Berlin. Die Datenübertragung zum Druckzentrum erfolgt über SSL-Verschlüsselung. Eine Authentifizierung ist nur beim „Onlinebrief“ erforderlich. Für den sogenannten Hybridbrief (Versand durch die Deutsche Post, wie es von uns vorgesehen ist) ist nur eine Registrierung des Anwenders erforderlich. Briefe können aus pdf-Serienbriefen ausgelesen und dann einzeln verschickt werden. Das Auslesen wird entweder über die angegebene einheitliche Seitenzahl oder über Steuerzeichen vorgenommen. Das Verfahren über Seitenbegrenzung wurde erfolgreich getestet. Voraussetzung ist jedoch, dass vor der Aktivierung die Serienbriefe so sortiert werden, dass alle Rechnungen eines Serienbriefes einheitliche Seitenzahlen haben, was im Regelfall zutreffend ist. Ein Blatt je Standardbrief kostet 0,81 Euro, 2 Blatt 0,90 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Die Zahlung wird, wie bei den anderen Anbietern, im Voraus über Guthaben abgewickelt. (Weiteres Infomaterial gibt es unter www.confidencepost.de.)

briefdruckzentrum.de: Serienbriefe im pdf-Format müssen am Ende jedes Briefes ein Steuerzeichen enthalten. Das ist bei den Rechnungsausdrucken momentan nicht möglich. Ein Blatt je Standardbrief kostet 0,82 Euro zuzüglich gestaffelte Grundgebühr, je nach Briefanzahl.

Nach intensiver Prüfung entschied sich der Verein für confidence-center. Unter Berücksichtigung aller Aspekte wurde durch den Verein diese Variante favorisiert. Auch wenn es preislich gesehen günstigere Varianten gibt, ist dieser Anbieter derjenige, dessen Anforderungen aus technischer Sicht mit den Möglichkeiten unserer Vereine am besten realisierbar sind.
Der Ausdruck der Rechnungen erfolgt direkt aus dem KGV-Programm heraus über einen virtuellen Drucker, den „Briefmanager“. Die Zustellung wird vom Dienstleister an die Deutsche Post übergeben (Hybridbrief). Die Zustellung der Briefe dauert 1 bis maximal 2 Tage. Der virtuelle Druckertreiber ist mit Erfolg getestet worden. Zur Prüfung wurde vom Verein ein „Testbrief“ verschickt, der am nächsten Arbeitstag im Kasten war. Bemerkenswert ist auch, dass confidence- center der einzige Anbieter ist, bei dem zum Zeitpunkt des Testes ordentliches Informationsmaterial vorlag.
Diese Recherche wurde 2014 durchgeführt, es ist somit durchaus möglich, dass zwischenzeitlich geringfügige Veränderungen eingetreten sind.
Lothar Fritzsch, Leiter AG „Neue Medien“