Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
24.11.2016 11:43

Landeswettbewerb 2017 ausgeschrieben

LfULG und LSK schreiben gemeinsamen Landeswettbewerb "Gärten in der Stadt" 2017......[mehr]

23.10.2016 09:53

Verbesserte Versicherungsbedingungen

KVD verbessert den Versicherungsschutz in den Gruppenverträgen zum 1. Januar 2017. Informieren......[mehr]

02.10.2016 09:28

LSK beim „Tag der Sachsen“ 2016

---> hier informieren...[mehr]

Aktionstag rund ums Kleingartenwesen

Unter dem Motto „Generation Kleingärten - entspannen, lernen, spielen“ fand am 14. Juni 2009 auf dem Gelände der 5. Sächsischen Landesgartenschau in Reichenbach im Vogtland der 25. Zentrale „Tag des Gartens“ statt, den der LSK und der BDG gemeinsam vorbereitet hatten. Zu den zahlreichen Gästen gehörte unter anderem Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner.

In ihrer Eröffnungsrede lobte Schirmherrin Ilse Aigner die Kleingärten ausdrücklich als „wichtigen Faktor für Lebensqualität, Erholung und Selbstversorgung, die zudem Grün und Naturvielfalt in die Städte“ bringen. „Diese biologische Vielfalt zu erhalten ist ein Gebot der Stunde“, erklärte sie und hob hervor, dass Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit zunehmend auch in der modernen kleingärtnerischen Nutzung anzutreffen sind. „Hier werden natürliche Ressourcen geschont, der Pflanzenschutz wird mit Bedacht und vorzugsweise nach biologischen und mechanischen Methoden angewandt. Diese Entwicklung begrüße ich sehr.“

 

Die sächsische Staatsregierung werde die 215.000 organisierten Kleingärtner zwischen Vogtland und Lausitz auch in der Zukunft nach Kräften unterstützen, versprach Landwirtschaftsminister Frank Kupfer. „Denn die Kleingärtnerei ist bei weitem mehr als ‚nur’ Obst und Gemüse für den Eigenbedarf anzubauen und sich an der frischen Luft zu erholen. Viel wichtiger sind die sozialen Kontakte über den Gartenzaun und die generationenübergreifende Integration von Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft in das Gemeinschaftsleben.“ Ob dieser Aussichten auf eine weitere gute Zusammenarbeit brauche ihm um die Zukunft eines Fünftels der Mitglieder des Bundesverbandes nicht bange zu sein, freute sich BDG-Präsident Dr. Achim Friedrich über dieses Bekenntnis.

 

Bei einem Rundgang erkundigten sich die Gäste über die LSK-Projekte, die anlässlich der Landesgartenschau umgesetzt wurden, und kamen an den Informationsständen des BDG, des LSK, des Regionalverbandes „Göltzschtal“ sowie bei den „Kräuterfrauen“ mit den Gartenfreunden ins Gespräch.

Kinder Mädchen und Jungen aus sächsischen Schulen präsentierten ihre Projekte aus der Natur- und Umwelterziehung.
Fotos: P. Salden
Am Kräuterstand des LSK wurden frische Kräuter und verschiedene Zubereitungen verkostet und die neue Kräuterbroschüre angeboten.
Vorsitzender Helmut Hanske vom TV Löbau stellte den Gästen erste Überlegungen zur Gestaltung der Landesgartenschau 2012 vor.