Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
24.11.2016 11:43

Landeswettbewerb 2017 ausgeschrieben

LfULG und LSK schreiben gemeinsamen Landeswettbewerb "Gärten in der Stadt" 2017......[mehr]

23.10.2016 09:53

Verbesserte Versicherungsbedingungen

KVD verbessert den Versicherungsschutz in den Gruppenverträgen zum 1. Januar 2017. Informieren......[mehr]

"Tag des Gartens" auf der Landesgartenschau in Löbau

Großer Bahnhof für die kleinen Gärten am 9. Juni auf dem Gelände der 6. Sächsischen Landesgartenschau in Löbau: Gemeinsam mit zahlreichen Partnern und Freunden, unter ihnen auch Sachsens Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Frank Kupfer, begingen die Gartenfreunde ihren diesjährigen „Tag des Gartens“. „Dieser Festtag bietet eine gute Gelegenheit, die Menschen wieder mehr mit dem Kleingartenwesen vertraut zu machen und für die Belange von Natur und Umwelt zu sensibilisieren“, betonte der Politiker in seinem Grußwort. „Es ist toll, dass der LSK ein ökologisches und die Umwelt schonendes Gärtnern favorisiert, um die natürlichen Ressourcen weitestgehend zu schonen.“ Besonders lobenswert seien die Initiativen zur Schaffung von Schulgärten und grünen Klassenzimmern, um Mädchen und Jungen an die sie umgebende Umwelt heranzuführen. Aus diesem Grunde werde der Freistaat im kommenden Jahr die Einrichtung von zehn weiteren derartigen Referenzgärten fördern. Zudem stehe den Gartenfreunden auch in der Zukunft das Fachwissen der Pillnitzer Gartenakademie zur Verfügung. „Gemeinsam sorgen wir somit dafür, dass der Freistaat Sachsen ein Land der Kleingärtner bleibt“, betonte Frank Kupfer.

 

 

 

Die Kleingärten sind kleine Paradiese und vielen Menschen ihr grünes Wohnzimmer, unterstrich Löbaus Oberbürgermeister Dietmar Buchholz und dankte dem Territorialverband Löbau ausdrücklich für seine maßgebliche Hilfe bei der Bewerbung und der Durchführung der 6. Landesgartenschau. „An 170 Tagen erleben wir in diesem Jahr ein Sommermärchen, an dessen Ende es das Ziel sein könnte, dem Territorialverband den LSK-Präsentationsstandort als Fachberater- und Schulungsgarten zu übergeben.“ Dieses Vorhaben würde die Bemühungen der über 215.000 im LSK organisierten Gartenfreunde unterstützen, bei der Bewirtschaftung ihrer Pachtgärten unter dem Motto „Naturgemäß gärtnern“ den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln im Freizeitgartenbau weitestgehend zu vermeiden, unterstrich Präsident Peter Paschke, der die Gäste bei einem Rundgang mit dem LSK-Themengarten und einigen seiner Partner bekannt machte. 

 

Fotos: Peter Salden