Neu!

Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.

Aktuelles:
03.11.2017 13:51

Landeserntedankfest

Sächsische Kleingärtner präsentierten sich beim 20. Landeserntedankfest 2017 in......[mehr]

24.11.2016 11:43

Landeswettbewerb 2017 ausgeschrieben

LfULG und LSK schreiben gemeinsamen Landeswettbewerb "Gärten in der Stadt" 2017......[mehr]

Schon über 100.000 Besucher bis Anfang Juni

Die 7. Sächsische Landesgartenschau wurde in den ersten fünf Wochen gut von den Besuchern angenommen, so die Einschätzung der Organisatoren der Veranstaltung. Durch die elektronischen Kassensysteme, die technisch auf dem neuesten Stand sind und täglich aktuelle Gästezahlen liefern, werden alle Besuche erfasst. Bereits mehr als 100.000 Gäste aus der Region, aus Bayern, Thüringen, Berlin, Brandenburg, Tschechien, Belgien und den Niederlanden haben demnach die Gartenschau bis Anfang Juni besucht. Dabei waren Muttertag und Christi Himmelfahrt mit jeweils 5000 Gästen die besucherstärksten Tage. „Insgesamt sind wir und unsere Besucher mit den ersten Wochen sehr zufrieden“, resümierte Geschäftsführer Bernd Birkigt. „Besonders positiv ist die durchgängig gute Stimmung auf dem gesamten Gelände.“ Als Publikumslieblinge haben sich die Themengärten, die großen blühenden Flächen und das Gradierwerk herauskristallisiert. Aber auch die Veranstaltungen auf der Hauptbühne werden sehr gut besucht, die 500 Sitzplätze reichen oft nicht aus.

Fotos: Salden

 

Auch die angebotenen Führungen auf dem Gartenschaugelände werden gut angenommen. „Uns wird das Informationsmaterial geradezu aus den Händen gerissen“, freut sich auch LSK-Standbetreuer Peter Köhler, Fachberater im Kreisverband Aue/Stollberg, über den regen Besucherzustrom, der kaum abnehmen will. Schon mehrfach musste die LSK-Geschäftsstelle „nachliefern“. Auf großes Interesse stoßen neben den praktischen Tipps an den Hoch- und Gemüsebeeten sowie den Obstbäumchen auch die Saatguttauschbörsen, die Fachberatervorträge und die Bodenanalysen. ps